Donnerstag, 6. Mai 2010

Säuber erfunge!

Sätzlirechnungen. Textaufgaben. Dreisätze. Egal, wie man sie nennt, der Gräuel bleibt. Ich wollte ihn meinen Kids nehmen und liess sie deshalb eine eigene Sätzlirechnung formulieren (inklusive Lösung, versteht sich), die ich für alle auf einem Arbeitsblatt zusammentragen wollte. Wollte. WOLLTE.

Jetzt bin ich ein bisschen überfordert mit meiner mir selbst auferlegten Aufgabe.

Erwartet hätte ich Aufgaben im Hanni-Stil:

"Lena und Ihre 3 freundinen machen 21 zeichnungen. Frage: Wiefil macht Jeder?"
(Die ist erst noch u fies, denn eigentlich wärens ja dann 4 Modis, und 21:4 können meine Kids nun wirklich noch nicht rechnen, aber item).

Nino hielt sich nicht an den Hanni-Stil:
"Wen ich eine voleflasche und eine lereflasche fom Balkon Runter lase welche Flasche komt zuerst unten an?" (Jeeez. Seine Lösung: Beide gleichzeitig).

Noch schlimmer war Köbis Version:
"Wen man einen Ball von 5m mit 30kmh schist und der Torwart in der Mitte steht. Frage: Wie schnell muss der Torwart hechten das er den Ball noch hält."
(Und die Lösung?: 30+10=40+5=45. Der Torwart muss 45kmh schnell hechten. Aha).

Gut. Nino und Köbi beschäftigten sich immerhin mit Füsik, vielleicht, wenn auch unbewusst. Es kam aber noch besser. Frida dachte sich nämlich das folgende Kunstwerk aus:

Frau Gangiee macht am Mittwoch einen Test aber dann Sagt Frau Fässler am Dienstag das Frau Gangilet krank ist! und weil am nächsten Mittwoch Frau Ganguilet kommt macht sie 2 Tests der einte ist ein Mathtest und der andere? ist es ein NMM-test oder ein Deutschtest?
Lösung: Ein Musiktest!!!!!!!!!!!

Mal im Ernst: Wie bitteschön, soll ich so ein Arbeitsblatt konstruieren?

Keine Kommentare:

Kommentar posten