Mittwoch, 14. September 2016

12 von 12 im September

Besser spät als nie... Vielleicht mögt ihr ja auch am 14. noch meine #12von12 vom Montag lesen.
Höchste Zeit, mal wieder zu bloggen!

1. Bild: Frühstück mit Kaffee
Das Frühstück fällt heute etwas grösser aus. Es gibt sogar MilchSCHAUMkaffee dazu. Jee. Mändeler schläft noch. Logisch. Ist ja auch Montag.

2. Bild: Worblental
Heute muss ich auf Praktikumsbesuch. Nach Enggistein. Ich nehm das Elo, denn googlemaps meint, der Weg nach Enggistein sei steil. Bin überrascht, als ich auf Hügeln und Anhöhen plötzlich Wörter lesen kann. #Horizonte 2016 - spannend! Klickt euch mal rein - oder noch besser: Geht im Worblental spazieren!

3. Bild: Mensch
Okay. Der Künstler von #Horizonte2016 hat das Wort M E N S C H hinter einen Schiessstand platziert. Doch etwas makaber. Nicht?

4. Bild: Irgendwo im Nirgendwo
Natürlich bin ich zu spät. Natürlich finde ich den Weg doch nicht auf Anhieb. Natürlich schwitze ich nun doch. Menno. Ich stecke irgendwo zwischen Worb, Enggistein, Richigen und Walkringen. Der Empfang ist hier oben auch nicht der Beste und mein Navi hat entsprechend Mühe, mich zu lokalisieren. Kann ich ihm nicht verübeln. Geht mir ja genau gleich.

5. Bild: Schulhaus
Eine Minute vor Unterrichtsbeginn hab ichs dann doch geschafft - und haste in das wunderbar gelegene Schulhaus.

6. Bild: Rückfahrt
Runter vom Hoger gehts dann ganz flott. Der Schwung reicht fast bis nach Hause.

7. Bild: Stadt
Auf dem Weg ins Büro gibts eine kleine Pause in der Stadt. Zum Essen, aber auch, um endlich ein paar Besorgungen zu machen. Ich geniesse die Sonnenstrahlen.

8. Bild: Büro
... und Kaffee. Das Übliche. Auch nachmittags. Gell.

9. Bild: Früher Feierabend
Man muss profitieren, solange es noch geht: Ab in die Aare! Einmal Eichholz und zurück. Nachher ist mir aber kalt. Piu.

10. Bild: Ligu Lehm
Bin zum Nachtessen verabredet und habe noch ein paar Minuten totzuschlagen. Im #Mattelädeli kaufe ich Honig von einem Bienenstock in der Junkerngasse. Mjammi. Aus der Region, für die Region, quasi.

11. Bild: Fischknusperli
Lecker essen im Suresh. Empfehlenswert!

12. Bild: Elo-Computer
Heimweg. Auf dem Aargauerstalden teste ich, wie schnell ich (aufwärts, notabene) mit dem Elo fahren kann. Ich komme auf 24km/h. Im Schnitt, versteht sich. Später lese ich, dass Tour-de-France-Fahrer OHNE Unterstützung im Schnitt über die ganze Tour etwa 36-39km/h hinkriegen. Inklusive Alpe d'Huez und so. Tja. Ich muss also noch etwas üben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten